Der Film „Gladiator“ entstand unter der Leitung des Regisseurs Ridley Scott. Er stammt aus dem Jahre 2000 und spielte an den weltweiten Kinokassen über 457 Millionen US-Dollar ein. Unter anderem wurde der Film allein in Deutschland von etwa 3,4 Millionen Menschen gesehen.

Der große Erfolg von „Gladiator“ bewirkte, dass weitere Filme auf Grundlage antiker Sagen in Produktion gingen, woraus Erfolge wie „Troja“ resultierten. Dieser Film wurde von Wolfgang Petersen produziert, der zuvor die Arbeit als Regisseur für „Gladiator“ abgelehnt hatte.

Insgesamt wurde das Monumentalwerk „Gladiator“ mit 24 Filmpreisen in insgesamt 51 Kategorien ausgezeichnet.

Unter anderem wurde der Film im Rahmen der Oscarverleihung 2001 in den Kategorien bester Film, bester Hauptdarsteller (Russel Crowe), bestes Kostümdesign, bester Ton und beste visuelle Effekte mit dem Oscar ausgezeichnet und war zudem noch in sieben weiteren Kategorien nominiert. Von der Deutschen Film und Medienbewertung in Wiesbaden erhielt der Film zudem das Prädikat „besonders wertvoll“.

„Gladiator“ erregte auch deshalb eine derart große Aufmerksamkeit, da es sich bei dem Film um den ersten Film mit antiker Thematik seit den 60er Jahren handelte. Dabei nutzte der Film auch visuelle Effekte aus dem Computer, um das antike Rom zum Leben zu erwecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>