Einer der bekanntesten Musikproduzenten in Hollywood ist der Deutsche Hans Florian Zimmer. Er wurde am 12. September 1957 in Frankfurt am Main geboren. Seine Soundtracks konnten sich bis heute etwa zwanzig Millionen Mal verkaufen.

Die Filmfans kennen den Musiker als Hans Zimmer. Bereits als Kind lernte er das Klavierspiel. Er hat seit dem Jahr 2010 einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame sowie einen Stern auf dem Boulevard der Stars in Berlin. Im Jahr 2018 wurde der Musiker mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

In Hollywood wurde Hans Zimmer zu Beginn der 90er Jahre vor allem aufgrund seiner innovativen Kombination von Orchestern und Synthesizern bekannt und erschuf einen neuen Weg, um Actionfilme musikalisch zu vertonen.

Zu den bislang bekanntesten Werken von Hans Zimmer zählen unter anderem die Soundtracks zu „Gladiator“, „The Rock“, „Inception“, „Dunkirk“ oder „Fluch der Karibik“.

Insgesamt zeichnet Hans Zimmer bis heute für über 140 Soundtracks zu Filmen verantwortlich und vertonte zudem sieben Videospiele. Die Alben mit seinen Soundtracks verkauften sich weltweit bisher fast 20 Millionen Mal.

Im Jahr 2010 wurde auf dem TV-Sender „ARTE“ eine Dokumentation über den Musiker ausgestrahlt, welche den Namen „Hans Zimmer – Der Sound für Hollywood“ trug.

Trotz der Menge an Filmen, bei denen Hans Zimmer für den Soundtrack verantwortlich war, erhielt er bislang nur einen Oscar, war allerdings zehnmal nominiert. Die bislang einzige Auszeichnung datiert aus dem Jahre 1995, in dem Zimmer für seinen Soundtrack zu „Der König der Löwen“ geehrt wurde.

Zimmer erhielt auch den Golden Globe Award für seine Soundtracks zu „Der König der Löwen“ (1995) und „Gladiator“ (2001) sowie den Grammy Award für „Der König der Löwen“ (1995), „Crimson Tide – In tiefster Gefahr“ (1996) und „The Dark Knight“ (2009).

Damit gehört Hans Zimmer ohne jeden Zweifel zu den erfolgreichsten Musikproduzenten, die in Hollywood tätig sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>