Das historische Familiendrama „12 Years a Slave“ aus dem Jahre 2013 spielt im Jahre 1841 und dreht sich um das Schicksal des afroamerikanischen Geigenspielers Solomon Northup, der eines Tages entführt und in die Sklaverei verkauft wird.

„12 Years a Slave“ basiert dabei auf der gleichnamigen Autobiografie von Solomon Northup aus dem Jahre 1853, der in dem Film von dem Schauspieler Chiwetel Ejiofor verkörpert wird.

Gedreht wurde der Film zwischen Juni und August 2012 in New Orleans, wofür dem Produktionsteam ein Budget in Höhe von zwanzig Millionen Dollar zur Verfügung stand.

Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wurde der Film im Rahmen des 38. International Film Festival in Toronto und im Oktober 2013 startete der Film dann auch in den US-amerikanischen Kinos.

Dort entwickelte sich „12 Years a Slave“ dann in der Folge trotz seiner teils beklemmenden Atmosphäre zu einem Erfolg und belegte bei einer Umfrage des TV Senders BBC im Jahr 2016 Platz 44 bei der Wahl der 100 bedeutendsten Filme des 21. Jahrhunderts.

Zuvor wurde der Film bereits im Rahmen der Oscarverleihung 2014 mit insgesamt drei Academy Awards ausgezeichnet. Neben dem Oscar für den besten Film wurde „12 Years a Slave“ zudem auch in den Kategorien beste Nebendarstellerin und bestes adaptiertes Drehbuch geehrt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>